Samstag, 20. Februar 2021

Ein ganz besonderes Blogverzeichnis

Ja, Dr. Schräg am Apparat!

Anrufer: Guten Tag, Herr Doktor!

Dr. Schräg: Guten Tag! Wie kann ich Ihnen helfen?

Anrufer: Ja, also ... also ich bin derjenige mit der eigenen Hompaitsch ... also Sie haben mir damals geraten, dass ich bei den Angaben über mich immer bei der Wahrheit bleiben soll.

Dr. Schräg: Ja, jetzt erinnere ich mich. Als schon etwas älterer  Alleinstehender mit eigener Homepage hofften Sie darauf, mehr Chancen bei Frauen zu haben. Sind Sie meinem Rat gefolgt?

Anrufer: Natürlich, Herr Doktor. So richtig gefunkt hat es bisher aber noch nicht und deshalb hat mir mein Sohn noch zusätzlich einen Block oder wie das heißt eingerichtet.

Dr. Schräg: Sie meinen ein Blog.

Anrufer: Ja, ich schreibe darin etwas über mich, z.B. was ich für ein toller Hecht bin, und die Frauen können mir dann ganz direktemang Fragen stellen und überhaupt ...

Dr. Schräg: Und überhaupt?

Montag, 1. Februar 2021

Anfangen und Beginnen ist nicht immer das Gleiche

 Dr. Schräg am Apparat, guten Abend!

Anruferin: Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll.

Dr. Schräg: Sagen Sie einfach auch guten Abend!

Anruferin: Guten Abend!

Dr. Schräg: Danke! Sehen Sie, das ist doch schon mal ein Anfang.

Anruferin: Ja, aber ich weiß trotzdem nicht, wo ich anfangen soll.

Dr. Schräg: Ach wissen Sie, auch ich weiß nicht immer in welchem Stadium ich anfangen soll, den Anrufern ganz offen meine ehrliche Meinung zu sagen. Oft ist es besser, erst im weiteren Verlauf des Gespräches damit zu beginnen.

Freitag, 1. Januar 2021

Der Corona-Wirrus

Dr. Schräg am Apparat!

Anrufer: Hallo Herr Doktor!

Dr. Schräg: Guten Abend! Was kann ich für Sie tun?

Anrufer: Ja ... mhm ...

Dr. Schräg: Worum geht es denn?

Anrufer: Ich habe da mal eine Frage.

Dr. Schräg: Schießen Sie los!

Anrufer: Also meine Erna, das ist meine Frau wissen Sie. Also Erna macht sich Sorgen.

Dr. Schräg: Sie macht sich Sorgen. Aha!

Anrufer: Ja, große Sorgen.

Donnerstag, 3. Dezember 2020

Nichts geht, läuft oder steht mehr!

Ja, Dr. Schräg am Apparat!

Anruferin: Wer ist dort? Dr. Schreck?

Dr. Schräg: Dr. Schräääg, Psychologe!

Anruferin: Dann bin ich ja richtig.

Dr. Schräg: Kann ich Ihnen helfen? Um was geht es?

Anruferin: Gehen tut es um meinen Mann.

Dr. Schräg: Es geht also um Ihren Mann.

Anruferin: Nichts geht mehr!

Dr. Schräg: Eben haben Sie doch noch gesagt, dass es um Ihren Mann geht. Und jetzt sagen Sie, dass nichts mehr geht.

Anruferin: Das ist richtig!

Dr. Schräg: Bitte?

Anruferin: Es läuft nicht. Verstehen Sie?

Dr. Schräg: Ehrlich gesagt, nein.

Anruferin: Bisher ist es immer gelaufen und das war für ihn die selbstverständlichste Sache von der Welt.

Dr. Schräg: Vorhin ging es nicht mehr und laufen tut es auch nicht. Es steht also nicht gut?

Anruferin: Von Stehen kann gar keine Rede sein. Er hängt!

Dienstag, 3. November 2020

Der Gefährder

Ja, Dr. Schräg am Apparat!

Anrufer: Guten Tag! Gefährder.

Dr. Schräg: Guten Tag, Herr Gefährder!

Anrufer: Nein, das ist nicht mein Name.

Dr. Schräg: Sie haben sich doch als Gefährder vorgestellt. Oder habe ich mich verhört?.

Anrufer: Nein, Sie haben sich nicht verhört und Sie haben natürlich recht.

Dr. Schräg: Ich komme jetzt nicht ganz mit. Sie sind also nicht Gefährder?

Anrufer: Mein Name tut nichts zur Sache. Gefährder bin ich trotzdem.

Dr. Schräg: Also ehrlich gesagt verstehe ich jetzt nur noch Bahnhof. Was genau ist denn überhaupt Ihr Problem?